Walter Moshammer - Artist

    Text über Walter

    Lebenslauf von Walter Moshammer

    Studium der Technischen Physik an der  Technischen Universität  Graz, Dissertation über nichtlineare Dynamik in Speicherringen Sept. 1988 – Dez. 1990: Anstellung im Europäischen Kernforschungszentrum C.E.R.N. in Genf. Jan. 1991 – Jan. 1994: Wissenschaftliche Arbeit in Stanford (USA), beim SLAC Stanford Linear Accelerator Center. Wissenschaftliche Veröffentlichungen in den Fachzeitschriften:  Physical Review E, Particle Accelerator und Nuclear Instr. and Methods.

    1992 – 1994: Ausbildung in „San Francisco School of Circus Arts” Mai 94  – Dez. 95: Arbeit als Akrobat im Lu Yi Spring Circus in den USA, Mexico und  der Karibik. 1996 – 1998: Engagements bei der Hochseiltruppe „Carmo Stey” und beim Österreichischen Zirkus Adriano.

    Studienreise nach China. Training in der chinesischen Akrobatikgruppe in Hebei und Chongqing. 1997 Training im “Centre National des Arts du Cirque” in Châlons sur Marne mit Rudy Omankowsky (Les Diables Blancs) 1998 – 2000 Geschäftsführer beim Theaterzirkus Meer. Trainingsaufenthalt in Xian (China). Durchführung von Veranstaltungen in Österreich, Italien, Slowenien 2001 Zeltmeister beim Zirkus Adriano. 2002: Entwicklung der „Babylonischen Kartenpyramide”, ein überdimensionales, begehbares Kartenhaus. 2003: Hochseilüberquerung zum Stadtturm von Judenburg:  Höhe 20 m, Länge 100 m. 2005: Entwicklung des “Leonardo Rings“, einer selbsttragenden Ringstruktur: 2007: Entwicklung eines dreiteiligen Tribünensystems aus Holz. Patentrechtlicher Schutz in Österreich. 2008: Hochseilüberquerungen in Tuttlingen (D) und Thun (CH)  in circa 11 m Höhe. Nachtauftritte. Entwicklung des Pendelrings – Sphericon und eines 3,5 m hohen Kreisels. Hochseilüberquerung in Ravensburg: Höhe 18 m. 2010: Überquerungen in St Pölten (Eröffnung der Special Olympics), Meran (Asfaltart), Xanten (D) und Fellbach (Europäischer Kultursommer). 2011: Herstellung einer Ellipticons aus Holz: zwei ineinander verschachtelte Ellipsen. Juni 2011: Karlsruhe Stadtgeburtstag: Hochseilüberquerung auf den Schlossturm in 28 m Höhe, Seillänge 130 m. September 2012: Eröffnungsfeier „Tradition trifft Moderne“ im Zuge des Landesfestumzuges in Tirol 2013: Teilnahme am Internationalen Straßentheaterfestival Incontri Internazionali D’Arte Performativa in Cotronei/Calabrien / Festival della Scienza in Genova (Genua). 2014: NEUE Produktion „Broken Rings und Spinning Tops“ 2015: Teilnahme an der „Chinese Pole Convention“ in Bordeaux 2016: Erneute Einladung zur Internationalen Kulturbörse in Freiburg / Umbau bzw. Neuentwicklung eines mittelalterlichen Laufrades mit Karussellzubau